Menu

Benutzeranmeldung


PROGROUP - POWER OF INNOVATION

Am schnellsten wachsendes Unternehmen der Branche

 

 

1991

Gründung Prowell GmbH




1992

Produktionsstart Prowell Offenbach/Queich, Deutschland (PW01)

Jürgen Heindl gründete 1991 Prowell und startet kurz danach die Wellpappformat-Produktion mit dem ersten Prowell Werk in Offenbach/Queich. Schon damals wurde ein CIM-System installiert, das mit einem Online-Bestellservice verbunden war und als Vorläufer des heutigen Industrie 4.0-Ansatzes von Progroup gilt.




1996

Produktionsstart Prowell Douvrin, Frankreich (PW02)

Die zweite Wellpappanlage ermöglichte es Prowell, die EU-Länder Frankreich, Belgien, die Niederlande und auch Dänemark zu beliefern. Das neue Werk mit einer Jahreskapazität von 85.000 Tonnen wurde in das bestehende Online-System grenzüberschreitend integriert. Sowohl Geschäftseinheiten für Logistik als auch die CIM-Technik entwickelten sich weiter.




1998

Gründung Proservice

Die Netzwerkintegration der Wellpappanlagen und die Anbindung an die Kunden erforderten eine kontinuierlich wachsende Beratung und technische Betreuung durch eine kompetente IT-Serviceabteilung. Gleichzeitig stieg die Nachfrage nach Marketingunterstützung. Beide Funktionen wurden der Proservice zugeordnet.




1998

Produktionsstart Prowell Burg, Deutschland (PW03)

Die EU-Erweiterung im Osten eröffnete neue Märkte mit hohen Wachstumspotenzialen. In Burg bei Magdeburg startete die erste Prowell Wellpappanlage mit einer Arbeitsbreite von 2,80 Metern die Produktion. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung der Steuerungstechnik konnte eine jährliche Produktionskapazität von 130.000 Tonnen erreicht werden – eine signifikante Steigerung der Produktivität.




1998

Gründung Propapier




2001

Produktionsstart Propapier Burg, Deutschland (PM1)

Um vom volatilen Papiermarkt unabhängiger zu werden, startete Propapier die Produktion von Wellpappenrohpapieren (Jahreskapazität von 400.000 Tonnen) mit der damals schnellsten Liner-Maschine der Welt. Mehrere Produktivitäts-Weltrekorde und die damals einzigartige Papierproduktion mit Hilfe eines geschlossenen Wasserkreislaufs belegen die Technologieführerschaft des Unternehmens.




2002

Produktionsstart Prowell Rokycany, Tschechische Republik (PW04)

Der Produktionsstart in Rokycany, mit der damals größten Wellpappanlage der Welt, war der erste Schritt auf dem Weg zur hocheffizienten Wellpappproduktion. Mit der ersten Wellpappanlage mit einer Arbeitsbreite von 3,30 Metern konnten 140.000 Tonnen Wellpappformate pro Jahr produziert werden. Durch die Versorgung der Märkte in Osteuropa hatte Prowell zudem seine Geschäftsaktivitäten in ganz Mitteleuropa ausgebaut.




2002

Gründung des Betriebs Prologistik




2002

Start des Betriebs Prologistik Burg, Deutschland

Die Gründung und der Start von Prologistik sicherte die Intralogistik zwischen Propapier, Prowell und deren Kunden mit einem eigenen Fuhrpark.




2003

Gründung Profund

Um die Expansionsprojekte von Prowell Kunden zu unterstützen wurde die Profund gegründet.




2006

Produktionsstart Prowell Schüttorf, Deutschland (PW05)

Einmal mehr konnten Weltrekorde die Technologieführerschaft der Prowell-Gruppe unter Beweis stellen. Zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme war PW05 in Schüttorf das größte Wellpappformatwerk in Europa mit einer jährlichen Kapazität von 155.000 Tonnen. Europaweit einzigartig war auch das vollautomatische Hochregallager mit 13.000 Palettenlagerplätzen als Puffer zwischen Produktion und Logistik.




2007

Produktionsstart Prowell Offenbach/Queich, Deutschland (PW06)

Nach 15 Jahren wurde das erste Prowell-Werk in Offenbach/Queich (PW01) stillgelegt. In unmittelbarer Nähe entstand das damals größte Wellpappwerk für schwere Wellpappe in Europa mit einem vollautomatischen Hochregallager und einer jährlichen Produktionskapazität von 170.000 Tonnen bei einer Arbeitsbreite von 3,35 Metern.




2007

Gründung Progroup AG

Schnelles Wachstum benötigt eine breite Basis. Die Trennung von Betrieb und Management eröffnete neue Chancen: Höhere Kapitalmarktfähigkeit, den Zugang zu alternativen Finanzierungsinstrumenten, eine höhere Produktivität und mehr Service für die Kunden.




2007

Gründung Propower




2009

Produktionsstart Prowell Ellesmere Port, Großbritannien (PW08)

Zur Stärkung und Ergänzung der Aktivitäten im Zentrum Europas ging Progroup den Schritt über den Kanal nach Großbritannien. In Ellesmere Port, in der Nähe von Liverpool wurde eine Wellpappanlage mit einer Breite von 2,50 Metern und einer Jahreskapazität von 85.000 Tonnen für den britischen und irischen Markt in Betrieb genommen.




2009

Produktionsstart Prowell Stryków, Polen (PW07)

Der dritte Schritt nach Osten: In Stryków startete das damals größte Wellpappwerk in Polen und eines der leistungsstärksten in Europa mit einer Wellpappproduktion von 165.000 Tonnen bei einer Arbeitsbreite von 3,35 Metern und einer Arbeitsgeschwindigkeit von 400 m/min. Komplettiert wurde das Vorzeigewerk durch ein vollautomatisches Hochregallager mit 13.000 Palettenlagerplätzen.




2010

Produktionsstart Propapier Eisenhüttenstadt, Deutschland (PM2)

Ein völlig neues Papiermaschinenkonzept ermöglicht zum ersten Mal die profitable Produktion von leichtgewichtigem Wellpappenrohpapier. Die PM2 stellt somit die Basis für die Markenreihe Next Fibre®, Next Board® und Next Box®, mit der es Progroup gelungen ist, eine mit Zahlen belegbare und zertifizierte „grüne“ Wellpappe mit weitgehend verbesserten Leistungsparametern für die „Green Generation“ zu entwickeln. Mit dem Produktionsstart von Propapier PM2 wurde die Gesamtkapazität auf 1.050.000 Tonnen Wellpappenrohpapier erhöht.




2011

Produktionsstart Propower Eisenhüttenstadt, Deutschland

Das Heizkraftwerk versorgt die in unmittelbarer Nähe gelegene Papiermaschine Propapier PM2 in Eisenhüttenstadt mit Dampf und Energie. Mit Propower sichert sich Progroup weitgehende Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Wie alle technischen Anlagen bei Progroup setzt auch das Propower Kraftwerk das Benchmark im Kraftwerksbau und im Kraftwerksbetrieb.




2015

Produktionsstart Prowell Plößberg, Deutschland (PW09)

In einer strategischen Partnerschaft mit einem Kunden etablierte Prowell eine Variante des Verpackungsparkmodells und betreibt eine weitere eigene Wellpappanlage mit einer Jahreskapazität von 90.000 Tonnen.




2017

Produktionsstart Prowell Trzcinica, Polen (PW10)

Prowell expandierte mit einem weiteren Verpackungspark im Südwesten Polens. Das mit hohem Augenmerk auf Energieeffizienz, Umweltschonung und Industrie 4.0 geplante Wellpappformatwerk produziert 110.000 Tonnen pro Jahr mit einer Arbeitsbreite von 2,80 m und einer Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 450 m/min.




2017

25 Jahre Progroup mit Jubiläumsfeier „Ein Blick zurück nach vorn“

Fast auf den Tag genau feiert Progroup am 03.11.2017 an der Geburtsstätte sein 25-jähriges Bestehen.




2018

In Planung Prowell Drizzona, Italien (PW11) und Prowell Ellesmere Port, Großbritannien (PW12)

Progroup AG expandiert weiter in hohem Tempo mit gleich zwei weiteren Wellpappformatwerken. Der am schnellsten wachsende Wellpapphersteller Europas steigert damit mittelfristig die Produktionskapazitäten um weitere 250.000 Tonnen und verfügt ab 2018 über eine Produktionskapazität für Wellpappformate von insgesamt 1.380.000 Tonnen. Während mit einem weiteren Verpackungspark das partnerschaftlich Erfolgsmodell in Drizzona (Italien) erfolgreich fortgesetzt wird, entsteht das effizienteste und leistungsstärkste Mega-Wellpappformatwerk der gesamten Branche in Ellesmere Port (Großbritannien).